+ Großer Andrang beim 28. Aichwalder Weihnachtsmarkt!

Am vergangenen Sonntag, dem 7. Dezember, fand bereits zum 29. Mal der traditionelle Weihnachtsmarkt in Aichschieß statt, der vom BdS und der Gemeinde Aichwald veranstaltet wurde.

Winterliche, aber dennoch angenehme Temperaturen und kein Niederschlag waren optimale Voraussetzungen für die vielen Besucher, um auf den Weihnachtsmarkt nach Aichschieß zu kommen. Wie so oft herrschte zwischenzeitlich wieder dichtes Gedränge in der Alten Dorfstraße, vor allem vor dem Pavillon beim Rathaus, wo die Musik- und Gesangvereine über den Tag verteilt musikalische Darbietungen boten, fanden sich viele Zuhörer ein. Zahlreiche Marktbesucher stimmten sich mit Glühwein auf die Adventszeit ein oder schlenderten durch die Budenstraße in der Ortsmitte. Das Angebot der 40 Stände war vielseitig, von Adventsgestecken, Spielwaren, Schmuck bis zu Selbstgebackenem und -gebasteltem. Es gab auch zahlreiche Möglichkeiten, sich innerlich aufzuwärmen – sei es mit einem Schnaps, Glühmost, Feuerzangenbowle oder alkoholfreiem Punsch. Am Stand der Diakonie- und Sozialstation Aichwald half auch Bürgermeister Nicolas Fink tatkräftig beim Glühweinausschank mit. Die Besucher des Aichschießer Weihnachtsmarkts sind jedes Jahr begeistert vom weihnachtlichen Angebot und vor allem von seiner Beschaulichkeit, dies gibt auch die Möglichkeit, viele Bekannte und Freunde zu treffen. Die Veranstalter legen bei der Vergabe der Stände Wert darauf, dass vor allem Weihnachtliches verkauft wird. Im beheizten Zelt bot der Bund der Selbständigen Getränke und Glühwein an, es beherbergte die große Tombola, bei der es in diesem Jahr weniger Preise, dafür aber attraktivere zu gewinnen gab. Und so waren die Lose bereits am Nachmittag ausverkauft. Den Erlös der Tombola spendet der BdS Aichwald verschiedenen Vereinen in Aichwald. Die Schüler der Grundschule haben wie im vergangenen Jahr zur weihnachtlichen Dekoration im Zelt maßgeblich beigetragen: sie hatten auf großen Leintüchern Weihnachtsbäume aus verschiedenen Materialien aufgebracht und diese geschmückt. Draußen vor dem Zelt boten die rustikalen Holzhütten der Gemeinde Aichwald ein heimeliges Bild und die Betreiber boten allerlei Köstlichkeiten an – von Hähnchen über Rote, Pfannengyros, Donuts und vielem mehr. Gegen 16.45 Uhr traf der Höhepunkt für die kleinen Besucher auf dem Aichschießer Weihnachtsmarkt ein: in der Kutsche kamen Nikolaus mit Knecht Ruprecht und zwei Engeln vorgefahren. Unterm Pavillon verteilte der Nikolaus dann Geschenke an die Kinder.

Die vielen Besucher aus Aichwald und Umgebung haben den Weihnachtsmarkt auch im Jahr 2014 wieder zu einem Erfolg werden lassen, wofür sich der Bund der Selbstständigen herzlich bedanken möchte.

 

 

Comments are closed.

Share This