+ Die „Novemberlichter“ sind nicht mehr aus dem Dorfleben wegzudenken

Am Samstag, dem 19. November verliehen elf Fachgeschäfte der „Initiative Fachgeschäfte Aichwald“ der Ortsmitte in Schanbach sowie im Blumengeschäft in Aichelberg einen vorweihnachtlichen Charme mit Lichterketten, Feuerkörben und Kerzen. Unter dem Motto „Novemberlichter“ hatten die Geschäfte zum siebten Mal nicht nur einen langen Einkaufssamstag von 16 bis 21 Uhr organisiert, sondern auch mit zahlreichen Aktionen versehen. Dieses Jahr hatten die Selbständigen Glück mit dem Wetter. Am Nachmittag hörten die Regenschauer auf und den ganzen Abend blieb es trocken, so dass viele Besucher sich nach draußen wagten und den Fachgeschäften und deren Aktionen einen Besuch abstatteten.

 

Andrea Dilger vom Blumengeschäft in Aichelberg zeigte sich rundum zufrieden mit dem Besucherandrang. Sie nahm zum zweiten Mal an den „Novemberlichtern“ teil und stellte ihre Adventsausstellung unter das Motto „Vier Kerzen“. Verkauft wurde nicht nur Weihnachtliches, sondern auch Tücher, Keramik und Seifen. Auf Initiative des BdS Aichwald in Kooperation mit dem Bürgerbus Aichwald verkehrte dieser regelmäßiger zwischen Aichelberg und Schanbach und verband so die beiden Ortschaften miteinander.

In Schanbach beteiligte sich erstmals die neue Logopädiepraxis von Yvonne Wendtlandt, die ihren Sitz im ehemaligen Hausarztgebäude am Kreisel bezogen hat, an dem spätherbstlichen Event. Sie zeigte sich überrascht, dass beim ersten Mal doch viele Besucher den Weg zu ihr in die Praxis fanden, obwohl sie nicht direkt in der Ortsmitte gelegen ist. Ebenfalls das erste Mal dabei war die Schreinerei B & K Innenausbau von Stefan Butz in der Gartenstraße, die mit Scheinwerfern und einer Lichtsäule ihr Gebäude zum Erstrahlen gebracht hatte. Drinnen konnten die Kleinen beim Weihnachtsengelbasteln mitmachen und die Erwachsenen sich bei Getränken und gegrilltem Fleisch die Zeit vertreiben. Beim Bummel Richtung Rathausplatz strahlte der mit vielen Lichtern ausgestattete stattliche Weihnachtsbaum bereits von Weitem. Nebenan konnten im Geschenkeladen „Pavillon“ von Jochen Beck diverse Tees und regionale Spezialitäten verkostet werden, beim Kosmetikstudio „Schönheitstreff“ gab es Sekt und Selbstgebackenes sowie verschiedene Sonderangebote. Der ortsansässige Optiker „Pfauenauge“ bot seinen Besuchern nicht nur ein Glas Sekt an, sondern veranstaltete eine Tombola zugunsten des Bürgerbusses Aichwald, während beim Reisebüro Aichwald von Oliver Brux die Interessierten beim Kreuzfahrtabend im Kerzenschein die nächste Reise buchen konnten. Gegen 18 Uhr startete bei „Schreib und Buch Beck“ Carmen Gerstenberger aus Baltsmannsweiler mit ihrer Vorlesung. Aus ihrem neusten Fantasy-Roman „Schattenwelt“ las sie den gebannt lauschenden Besuchern einige Passagen vor.

In diesem Jahr hatten sich die Organisatoren der Novemberlichter auch ein musikalisches Event einfallen lassen und engagierten einen jungen Aichwalder Dudelsackspieler, der nicht nur mit seiner schottischen Tracht für Aufmerksamkeit sorgte, sondern auch mit seinem hervorragenden Spiel auf dem Dudelsack die Zuhörer begeisterte.

Glühwein, Punsch und Rote Würste kamen den Besuchern dann beim Friseurgeschäft „Haargenau by Uli“ von Ulrike Strassner gerade recht, wo die jüngeren Besucher jedoch Zuckerwatte bevorzugten. Während sich so manch einer drinnen im Laden einen neuen Schnitt verpassen ließ, verbreiteten die Feuerkörbe rund um den Rathausbrunnen eine wohlige Wärme und einen heimeligen Charme.

Beim weiteren Zug durch die Schanbacher Ortsmitte durfte ein Besuch bei der Bäckerei Stolle nicht fehlen, wo sich die Erwachsenen die hausgemachte Kürbiscremesuppe oder auch den Flammkuchen schmecken ließen, während die Kinder nebenan in der Backstube unter Anleitung von Karsten Stolle emsig mit Ausstechen von Plätzchen beschäftigt waren. Den Abschluss der offenen Fachgeschäfte bildete die Getränkehandlung Geyer, die zu einer Weinkost quer durch ihr Weinsortiment einlud und man konnte verschiedene Weine – bevorzugt aus dem regionalen Umkreis Remstal bis Unterland – probieren. Auch hier wurde man am Eingang bereits mit Kerzen und Lichterketten empfangen.

Pünktlich um halb neun startete dann ein fulminantes Feuerwerk auf der Wiese nahe der Ortsmitte. Jochen Beck zündete verschiedene Feuerwerksbatterien an und zauberte damit bunte Sterne, Strahler und Tropfen in den Nachthimmel.

 

Mittlerweile gehören die „Novemberlichter“ schon zur festen Tradition der vielen Veranstaltungen in Aichwald und die Besucher lobten die Mühe, die sich die Firmen mit ihrer Dekoration, ihren Ideen und Aktionen gemacht hatten. Auch die Geschäftsinhaber der „Initiative Schanbacher Firmen und Fachgeschäfte“ zeigten sich sehr zufrieden mit der Resonanz und bedanken sich bei allen Gästen und Besuchern aufs Herzlichste.

A.G.

 

Comments are closed.

Share This